macOS: Einstellungen der Kindersicherung auf andere Accounts übertragen

In der heutigen Zeit wachsen Kinder mit technischen Geräten auf. Sie lernen in der Regel schnell damit umzugehen und zeigen recht bald den Eltern oder der Oma, wie es richtig geht. Auch ein Mac ist nicht davor bewahrt und wird von den Kindern in Anspruch genommen. Das klingt natürlich auf den ersten Blick ein wenig risikoreich, schließlich kann man auf dem Apple-Gerät so manches verstellen. Doch der Konzern hat natürlich mitgedacht und eine Kindersicherung integriert. Dadurch werden neben dem System auch die Kinder geschützt. Es passiert nämlich recht schnell, dass zum Beispiel eine „unpassende“ Internetseite aufgerufen wird. Nochmals schwieriger wird es, wenn im Haushalt mehrere Kinder leben. Dann spielt nicht nur die Zeiteinteilung eine wichtige Rolle, sondern man sollte auch jedem Sprössling einen eigenen Account geben. Bislang war dies aber mit Zeit verbunden, denn man musste die Kindersicherungseinstellungen für jedes Konto einzeln vornehmen. Jetzt ist es zum Glück anders, die Übertragung gelingt mit nur wenigen Klicks.

So funktioniert es

  1. Man wählt das Apple-Logo oben links aus und klickt auf „Systemeinstellungen“.
  2. Im neu erschienenen Fenster geht man auf „Kindersicherung“.
  3. Jetzt öffnet sich wieder ein Fenster, das unten links ein Schloss-Symbol enthält. Dieses wird angetippt, sodass anschließend die Einstellungen mit dem persönlichen Passwort entsperrt werden können.
  4. Im vierten Schritt ist es notwendig, dass man in der linken Sidebar den Account auswählt, dessen Einstellungen übertragen werden sollen.
  5. Nun wird auf das Zahnrad-Symbol geklickt, welches sich ganz unten in der Sidebar befindet.
  6. Das Fenster gibt nun mehrere Optionen frei, wobei aber nur die erste davon interessant ist. Man wählt also „Einstellungen für – Name des Accounts – kopieren“ aus.
  7. Schritt Nummer sieben erfordert die Auswahl des Accounts, der die Einstellungen bekommen soll.
  8. Zu guter Letzt geht man wieder auf das Zahnrad-Symbol, wählt aber diesmal den zweiten Punkt („Einstellungen für – Name des Accounts – einsetzen“) aus.
  9. Fertig, der Kopiervorgang muss nur noch über das Schloss-Symbol unten links gespeichert werden.

Spart Zeit und Nerven

Kinder sind neugierig, und das ist auch gut so. In manchen Situationen ist es aber sehr unpassend, denn ein Mac ist kein Spielzeug zum Draufhauen oder zum wild Hin und Her klicken. Abgesehen vom Preis, können so auch wichtige Daten verloren gehen. Viele benutzen ihn auch beruflich, sodass die Auswirkungen noch schlimmer sein können. Dank der Kindersicherung sind Eltern aber nicht machtlos, sondern haben das Geschehen voll im Griff. Der Modus verhindert zum Beispiel, dass die Sprösslinge irgendwas verstellen können. Ein weiterer Vorteil ist die Freiheit, denn der Vater oder die Mutter muss so nicht ständig neben den Kindern sein.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?