iOS: Dauerhaft drehender Ladekreis in Statusbar

Mit dem Update auf iOS 7.1 hat sich bei einigen Nutzern ein nerviger Bug hervorgetan, der auch in späteren iOS-Versionen vorkommt. Es geht um die rotierenden Ladeanzeige neben dem WLAN-Symbol in der Statusleiste des iPhones oder iPads.

Problembeschreibung


1394838576 iOS: Dauerhaft drehender Ladekreis in Statusbar

Eigentlich sollte der auf dem Bild angezeigte Ladekreisel in iOS nur dann zum Vorschein kommen, wenn eine Seite, App oder ein anderes Programm geladen oder aktualisiert wird. Doch nicht wenige Nutzer berichten uns von Problemen nach dem Update auf iOS 7.1. Demnach ist die Anzeige ständig zu sehen. So hat der Nutzer das Gefühl, dass die ganze Zeit irgendetwas lädt, obwohl er selber gerade gar nichts macht. Ein Bug in iOS 7.1 – sowie iOS 8 und iOS 9?

Mögliche Lösung.


Eine mögliche Behebung des Problems ist die Deaktivierung der Hintergrundaktualisierung in iOS. Das könnt ihr in der App „Einstellungen“ unter Allgemein -> Hintergrundaktualisierung machen. Dort einfach den Hebel umlegen, also nach links stellen. Weiterhin empfiehlt es sich fürs Erste, alle Apps aus der Multitasking-Liste zu entfernen. Über Doppelklick auf dem Homebutton könnt ihr hier bis zu drei Apps mit drei Fingern gleichzeitig herauswischen. Außerdem hilft Abwarten, denn der Ladekreis ist zum Beispiel auch sichtbar, wenn eine App lädt oder aus dem App Store aktualisiert.

Sollte das nicht helfen, schafft garantiert der DFU-Modus Abhilfe. Dies ist ein etwas härterer Neustart des iPhones oder iPads. Ansonsten muss dann eben eine frische Installation von iOS über iTunes herangezogen werden.

Hinweis.


Wir hoffen, wir konnten helfen. Ein kurzer Hinweis zum Schluss: Du befindest dich hier auf dem Hilfe-Ressort von Apfelpage. Alle Infos zum iPhone, iPad, Mac und Co gibt es im Blog auf apfelpage.de

Hat dir der Artikel geholfen?


8 Kommentare zu dem Artikel "iOS: Dauerhaft drehender Ladekreis in Statusbar"

  1. Tozi 15. Juni 2014 um 16:42 · Antworten

    Und wie verhält es sich mit dem Rad neben dem Akku-Symbol??
    Das Problem habe ich nämlich. Ständig dreht sich das kleine Rädchen da oben. Mein Akku scheint auch drunter zu leiden.
    Jemand ne Idee??

    • mydarkstar 27. Juni 2014 um 15:17 · Antworten

      @Tozi:
      Hi, ich habe bei mir den Standby-Knopf und den Home-Button so lange gehalten bis mein Handy neugestartet ist.
      Danach war es weg. 🙂
      //mydarkstar

  2. Yannik 21. Juni 2014 um 14:33 · Antworten

    Bist du bei Vodafone? Wenn ja, der Kreis rutscht nach rechts weil Links kein platz mehr ist..

  3. Stephie 23. Juni 2014 um 10:04 · Antworten

    Bei mir erschien der rotierende Kreis nachdem ich eine App nicht laden konnte.
    Da ich hier im Internet aber keine richtige Lösung gefunden habe, entschied ich mich genau diese App nochmal zu installieren und SIEHE DA , ES HAT GEKLAPPT. Das nervige Symbol ist verschwunden.
    Hoffe ich konnte helfen
    Liebe Grüße von der Insel Usedom

  4. steve 25. Juni 2014 um 8:38 · Antworten

    bin bei telekom und das rädchen dreht sich bei mir auch immer. einfach mal neustarten dann ist es erstmal weg

  5. Valle 29. Juni 2014 um 15:10 · Antworten

    Hi, ich habe das selbe Problem! Ich bin bei der Telekom bzw. T-Mobile. Das Rad dreht sich gerade bei mir und lässt mein Akku ziemlich schnell leer gehen… Ich habe die Hintergrundaktualisierung bereits ausgeschaltet aber der Kreis dreht sich weiter. Ich habe das Gefühl, dass das jeden Monat einmal passiert. Der Kreis ist auf einmal da und plötzlich nicht mehr(Dauer mindestens 3 Tage am Stück im Monat)….

    Das fuchst mich ziemlich an! Hat jemand ggf. eine Idee bzw. Ahnung von so einem Problem bzw. wie man dieses Problem beseitigt?

    Vielen Dank für die Antwort

    Valle 😉

  6. Mona Fitz 10. November 2014 um 23:10 · Antworten

    100000 Dank an: mydarkstar

    Der Tipp hat mir geholfen!!!!!!

    Ich bin gerettet!!!!

    DANKE!!!
    Mona Fitz

  7. Patrick 8. März 2016 um 22:39 · Antworten

    Also mir hat das drücken von Home Button und Standby Button auch geholfen. Danke.