Lohnt sich Shpock? – Die Flohmarkt-App im Test

Ihr kennt sicher schon die TV-Werbung von Shpock, doch was kann die Flohmarkt-App wirklich? Wir haben sie uns angeschaut und das ist unser Fazit und unsere Erfahrungen mit Shpock.

Bei Shpock handelt es sich um eine App, die Zugang zu einem virtuellen Flohmarkt ermöglicht. Über die App kann man als Nutzer also sehr simpel und einfach eigene, nicht mehr gebrauchte Produkte verkaufen. Zudem besteht die Möglichkeit, die Angebote anderer App-Nutzer zu durchforsten und auf diese Weise selber gebrauchte Gegenstände zu kaufen. Innerhalb der App von Shpock findet man aus diesem Grund alle Verkäufer und Käufer in der direkten Umgebung.

Shpock im Test: Unsere Erfahrungen mit der Flohmarkt-App

Dabei kann man in unterschiedlichen Kategorien stöbern und viele verschiedene Artikel im Bereich Elektronik, Mode oder auch Sport finden. Der Marktplatz von Shpock ist insgesamt als sicher einzustufen – dafür sorgt eine Verifizierung der Nutzer per SMS oder auch E-Mail. Möchte man bei Shpock selber als Verkäufer aktiv werden, kann man alle Produkte mit Bildern ergänzen und eine Beschreibung hinzufügen. Auf diese Weise kann das Interesse der potentiellen Käufer geweckt werden. Eine Share-Funktion gibt es ebenso – so landen die eigenen Angebote blitzschnell bei Facebook und Co.

Kostenlose Nutzung und weitere Features von Shpock

Die Nutzung der App ist in vollem Umfang kostenfrei und es gibt auch keinerlei Gebühren für das Schalten von Anzeigen oder Verkaufsprovisionen, wie man sie zum Beispiel von anderen Plattformen kennt. Allerdings sind In-App Käufe möglich – so kann man die eigene Anzeige beispielsweise als VIP-Angebot präsentieren oder zusätzliche Fotos hochladen. Ein VIP-Highlight kostet in der Shpock-App 2,99 € für 60 Stunden.

Die App von Shpock kann sich aufgrund dieser Umstände wirklich lohnen, wenn man selber etwas verkaufen möchte. Durch die Lokalisierung findet man zudem immer die passenden Angebote in der Nähe und die Anbindung an die sozialen Netzwerke ist ebenfalls eine feine Sache. Allerdings ist die Resonanz bei Shpock noch nicht so groß wie bei anderen Plattformen. eBay kann mit seinen Kleinanzeigen durchaus noch weiter auf dem ersten Platz verweilen – das kann sich aber durchaus noch entwickeln.

Insgesamt kann man Shpock somit auf jeden Fall empfehlen und die einfache Handhabung der App sorgt dafür, dass man eigene Angebote schnell veröffentlichen und ebenso bequem auch die Angebote anderer Nutzer finden kann.

Eure Shpock Erfahrung in den Kommentaren.

Dennoch: Manchmal gibt es Ausnahmen, wie Betrüger, die zwar Ware anbieten, aber nicht auf Lager haben. Zahlt also niemals vorab, sondern im besten Fall immer nur bar vor Ort.

Ihr könnt jetzt eure Erfahrungen mit Shpock in den Kommentaren teilen und darüber diskutieren.

Gefällt Dir der Artikel?


89 Kommentare zu dem Artikel "Lohnt sich Shpock? – Die Flohmarkt-App im Test"

  1. Hajo 28. Juli 2015 um 17:12 · Antworten

    Hallo,
    ich habe über shpock meinen zweiten Artikel gekauft,
    und gebe hiermit für meine Erfahrungen mit der VK
    sowie shpock die Note 6.
    Die positiven Bewertungen kann ich auf keinen Fall
    nachvollziehen. Nähere Details teile ich gerne mit.
    Mit freundlichen Grüßen
    Hajo

    • matti 17. September 2015 um 13:57 · Antworten

      Soetwas ohne Begründung zu schreiben und dann gleich doppelt, da kann man sich denken, welch geistes Kind man da vor sich hat. Und was kann die App bzw. was können seine Betreiber dafür, wenn Du von einem ‘schwarzen Schaf’ betrogen wurdest?

      • Alex 14. September 2016 um 21:08 · Antworten

        Genau.

    • rona 22. Oktober 2015 um 17:53 · Antworten

      Seh ich genau so ! Um 400 Euro abgezogen worden, statt einem Iphone einen Apfel geliefert bekommen.

      • Alex 14. September 2016 um 21:09 · Antworten

        Ohne Absicherung ‘nen Apfel kaufen… tsts ^^

    • Mike 7. April 2016 um 0:32 · Antworten

      Ich habe mehrere Artikel Angebote ich nahm auch die Angebote an.Aber der Käufer meldete sich nie mehr.Und die Artikel wollte auch niemand mehr.Da sollte für die Verkäufer mehr gemacht werden.Z.b wie bei ebay Angebot ab geben Verkäufer nimmt an.Und es besteht ein Kaufvertrag. Nicht warten bis Käufer annimmt.Ich gebe Punkte von 10 nur 1 punkt

  2. Hajo 28. Juli 2015 um 22:19 · Antworten

    Die überaus positive Bewertung gegenüber shpock kann ich in keiner
    Weise nachvollziehen. Für meinen zweiten gekauften Artikel habe ich heute
    eine Bewertung abgegeben: Die Note 6 für die Verkäuferin und einen Punkt
    von 5 für shpock.

  3. carsten 26. August 2015 um 12:13 · Antworten

    Das ist schade Hajo. Ich habe ausschließlich gute Erfahrung gemacht sowohl als Käufer also auch als Verkäufer. Die Plattform kann nichts für seine Nutzer und allgemeine Vorsichtsmaßnahmen sollte man überall einhalten. Lösch die App einfach dann musst du dich nicht ärgern. Alles Gute für dich

    • Andreas Koller 25. April 2016 um 21:47 · Antworten

      Das ist richtig das die Plattform für Ihre Nutzer nichts kann aber sie ünterstützt die Betrüger auch noch in dem sie die Betrogen in keiner Weise unterstützt….Das ist der falsche Weg.

  4. katharina 9. September 2015 um 16:20 · Antworten

    Wegen persönlichen Veränderungen verkaufe ich einiges aus meinem Privatbesitz, was ich in Bekanntenkreis herumgesprochen hat und man hat mir Shpock empfohlen.
    Anfangs erschien es ziemlich einfach und cool, mit der Zeit kamen die Schwierigkeiten raus.
    Lästige Fragen, unverschämte Angebote, die ein Fünftel des verlangten Preises ergaben, oder unprofessionelle und inkompetente Shpock Mitarbeiter.
    Ich stellte mehrere Designer Artikel ein, was ich stets garantiert habe, teilweise mit Etiketten oder Rechnungen belegte, was allerdings nicht ausreichend war.
    Man forderte mich auf, Zertifikate einzuholen um die Produkte einstellen zu dürfen. Natürlich zu meinen Lasten.
    Mitgeschickte Rechnungen waren nicht ausreichend. Erfahrungen mit High Segment Produkten offensichtlich gleich null. Gut, es gibt andere Optionen, wo ich meine Sachen verkaufen kann.
    Eine Kamera, die man bei mir ersteigert hat und erst nächstes Monat bezahlt und abgeholt werden soll ist auch schon bewertet worden.
    Habe mich an Shpock Team gewandt, um diese Bewertung zu löschen, weil ich an keinen unehrlichen und Fake- Bewertungen Interesse hätte, so ist es doch nicht passiert, daher kein Verlass auf gute Benotungen.
    Summa summarum keine schlechte Idee, an der Umsetzung sollte man aber im Vorfeld etwas feilen und in kompetente Mitarbeiter investieren.
    I

    • matti 17. September 2015 um 14:05 · Antworten

      aber Dir ist klar, dass er eine FLOHMARKT-App ist? Also sehr hochwertiges/hochpreisiges ist da evtl. fehl am Platz.
      und die App ist außerdem kostenlos, wie sollten ‘kompetentere Mitarbeiter’ (die sich also GUT in der mannigfaltigen Produktvielfalt dort auskennen) bezahlt werden?
      wenn einem das klar ist und einem das nicht gefällt, sollte man eine professionellere Plattform wählen, oder einen Webshop aufmachen. DAS kostet natürlich Geld/Zeit.
      abschließend: Was können die Betreiber der App für die Unverschämtheiten der Nutzer?

      • POD 18. Oktober 2015 um 20:16 · Antworten

        Diese Plattform verdient ihr geld mit eueren daten, die ihr bereitwillig zur Verfügung stellt, wenn ihr die AGB’s akzeptiert. Wie blöd muß man sein, sich das nicht wirklich vor augen zu führen… breitgrins

  5. eyjey 5. Oktober 2015 um 0:58 · Antworten

    Ich habe weit über 30 käufe und hatte 3 mal Pech 2 mal was kaputtes gekauft und 1 mal ne schlechte Bewertung bekommen von ner Frau die Es Nich abwarten konnte ihr Geld zu bekommen..sie wollte anscheinend .Ne Blitz überweissung ..kein Plan ….ich hab Fernseher …Möbel alles mögliche gekauft und bin zu 99.00 Prozent zu Frieden …..Es sind dann manche Menschen die es schlecht machen …wenn man mal was vergisst oder was schief geht …laufen die unrund oder sie verkaufen kaputte Sachen …..was mich interessieren würde …wie kann man von solchen fehlgeleiteten die Bewertung löschen …

  6. mac 12. Oktober 2015 um 22:42 · Antworten

    Hallo Matti,
    Arbeitgeber? Shpock!

  7. Oh-Leut 18. Oktober 2015 um 8:15 · Antworten

    Ich bin als Käufer zu 100% zufrieden!
    Damit ich erst keine Defekte Ware kaufe findet der Deal immer vor Ort statt, wer PayPal Zahlung & Versand möchte ist dann selbst schuld wenn was nicht passt oder Betrogen wird. Super app weiter so.

  8. POD 18. Oktober 2015 um 20:12 · Antworten

    Wenn man im haifischbecken angelt sollte man sich im klaren sein, daß man auch gefressen wird. Unseriöse anbieter sind leider überall und das internet ist ja bekanntlicherweis ein tummelplatz für schlechte angebote und abzocke.

  9. Tom 2. November 2015 um 19:25 · Antworten

    Ich kaufe und verkaufe gerne und vieles über online Plattformen, am häufigsten via willhaben. Nun mal Shpock probiert, und ich muss sagen – ein purer Horror. Verkaufen kann man da NIX, ausser zum halben Preis als sonst wo. Zu 90% bekomme ich nur Angebote für einen Tausch (Spielkonsolen, Handys, Tablets), und die sind auch immer unverschämt. Für mich ist Shpock nicht mehr als eine Tauschplattform für Kinder welche ihre Handys hin und her schieben.

    Nein danke

    • desillusioniert 20. November 2015 um 8:59 · Antworten

      Du bringst es hier zu 100% auf den Punkt!

      Habe versucht einen Artikel zu verkaufen, wurde mit absolut unverschämten
      Angeboten zugemüllt.

      Das größte Manko dieser App ist die Tatsache, dass minderjährige sich hier
      problemlos registrieren können und als Geschäftspartner agieren wollen und
      können.

      Grüße

  10. Mrs Foster 8. November 2015 um 11:37 · Antworten

    Ich kann Shpock nicht empfehlen. Nachdem ein Kauf vereinbart war, meldete sich der Verkäufer nicht mehr bei mir.
    Außerdem funktioniert die Umkreissuche nicht. Bei Einstellung Radius 30 km bekomme ich Angebote aus 500 km Entfernung.
    Auch stört mich, dass mir nur Bilder ohne Zusatzangaben gezeigt werden, Preis oder Standort folgen nur, wenn man jedes Bild einzeln antippt.
    Ich werde Shpock löschen.

  11. Martin 9. Dezember 2015 um 11:43 · Antworten

    Nur ein kleiner Auszug der Frechheiten von Shpock:

    – man kann seine Artikel nicht bearbeiten, sobald man sie einmal online gestellt hat
    – man kann seine Artikel nicht wieder aus dem Netz nehmen
    – Es gibt keinen “Ausloggen” Button
    – Man kann seinen Account nicht eigenständig wieder löschen
    – Selbst nach einer Anfrage per eMail weigerte Shpock sich, meinen Account zu löschen (da noch verkäufe offen sind)
    – Diese offenen Verkäufe sind aber bereits abgeschlossen, jedoch gibt es nichts um diese Verkäufe als abgeschlossen zu markieren.
    – etc. etc. etc.
    – alles in allem eine sehr dubiose Seite….

    FINGER WEG, SEHR UNSERIÖS!!!!

  12. sonja 15. Dezember 2015 um 10:15 · Antworten

    Grundsätzlich komme ich mit shpock ganz gut zurecht. Jedoch bekommt man nie jemand über die Hotline ans Telefon. Außerdem weiß ich nicht wie ich “meine Follower wieder los bekomme. Sie kaufen ohnehin nichts bei mir und wollen nur kontrollieren was man verkauft, und wird dann noch blöd auf der Straße angesprochen. Bitte helft mir wie ich die löschen kann.

  13. Sebastian 3. Februar 2016 um 14:11 · Antworten

    Shpock als Portal ist ok, aber manche Leute sind unverschämt.
    Die bauen andauer umsonst umstände für Personen wie ich.
    Dafür enschulgigen sie sich nicht sonder geben befehle.
    Ich finde den Shpock-support teilweise nicht ok, weil bei eBay wenn ich jemand klagen will wegen sein Schuld support mir eBay an den ich alle daten von den Jenigen erhalte um ihn zu klagen. Shpock tut das komischerweise nicht, und ich finde schade.
    Shpock sollte nach meiner Meinung solche User weg schmeisen und ihren Konto für immer sperren, das die was lernen können. Ich hab über 100 Artickeln bei Shpock aber bei mir wird anständig gekauft und nach dem Verbindlichen Kaufvertrag die 2 mal bestätigt wird wollen die zurück treten.Ich habe dafür ehrlich gesagt kein verständniss, weil es musste niemand da sein um zu spielen, da ist kein Kindergarten.Da muss nicht unseriöse Leute sein, besonders wenn die das zum zweiten mal machen oder auch mehr.

    • Sagichnicht 24. April 2016 um 18:40 · Antworten

      Gibt es ein Übersetzungsprogramm für den schriftlichen Dünnschiss, den du hier loslässt?

  14. Lokman 22. Februar 2016 um 0:01 · Antworten

    Wunderschönen

  15. Klaus 25. Februar 2016 um 8:29 · Antworten

    Ich kann leider auch nichts positives
    sagen. Habe einen Reise Gutschein eingestellt, der übertragbar ist, schriftlich bestätigt. Diese Anzeige wurde entfernt, das Reise Gutschein nicht gehen, weil sie nicht übertragbar
    sind. Gibt man Reise Gutschein ein
    findet man 100 te Gutscheine. Meldet man die sind die Tage noch drin.Desweiteren findet man viele Anzeigen die 2 Jahre alt sind ,und viele Artikel die schon verkauft sind.
    Idee ist super, Umsetzung sehr schlecht.

  16. HaMeier 1. März 2016 um 0:27 · Antworten

    Die app ist eine datenkrake. Sie sammelt alles und man kann nichts löschen. Ich finde es bedenklich. Das verkäufer ihre persönlichen Daten veröffentlichen wenn sie mit potentiellen Käufer in verhandlung sind. Oft liest man dann Telefonnummern, Adressen usw. Jeder Interessent kann dies ohne weiteres lesen. Da besteht handlungsbedarf von Seiten von den betreibern. Ich persönlich würde die app nicht positiv bewerten. Dazu sollte es mehr Sicherheit für alle nutzer geben.

  17. Shpock Betrug 6. März 2016 um 4:40 · Antworten

    Shpock Flohmarkt wäre ja eine gute Sache,aber was da Betrüger unterwegs sind das ist schon abartig! Man sollte da wertvolle Artikel insbesondere Handys wie Iphone etc…nur persönlich Abholen können oder per Paypal zahlen und da nicht als”an einen Freund senden”! Meldungen an den Shpock Support sind Glücksache.Einige mit denen man da telefoniert sollten sich besser einen Job als Eisverkäufer oder sonst was suchen,dort wären die besser aufgehoben denn die kapieren absolut nicht was man meint bzw.geben sich keine Mühe das die Sicherheit verbessert wird! Wenn das so weitergeht ist Shpock zum scheitern verurteilt!!

  18. theo 6. März 2016 um 13:11 · Antworten

    Mit Shpock habe ich eine positive Erfahrung gemacht.
    Leider nervt mich die wirre Anordnung der Artikel und was noch schlimmer ist, die Überflutung von Nachrichten.
    Auch nach Deaktivierung der Benachrichtigungseinstellungen bekomme ich sie weiterhin. Auch die Werbung für Sofortkredite ist Nervend und unpassend.
    Das Niveau von Kleinanzeigen wäre zumindest mal ein Ziel. Daher habe ich bis auf weiteres die APP wieder gelöscht

  19. Leon 10. März 2016 um 20:18 · Antworten

    Hay,
    ich habe auf Spock schon einige Sachen Gekauft und Verkauft. Zum Großteil Ps4 Spiele und ich war immer Zufrieden. Ich würde die APP jedem Empfehlen.
    Und ich persönlich würde es immer Persönlich machen. So kann man nicht betrogen werden und man Zahlt in Bar.Ganz einfach und simpel.

    MFG Leon

  20. Klara 11. März 2016 um 12:45 · Antworten

    Ich habe mir von der App etwas mehr versprochen. Mein Suchagent zeigt mir ständig “neue Angebote” in meiner Nähe, die ich dann entweder schon kenne, die schon verkauft sind oder doch viel zu weit weg – 300 km, oder einmal gab es sogar einen Treffer in Washington!?!?! Sowas ist dann leider reine Zeitverschwendung…

  21. B Kroesen 14. März 2016 um 12:17 · Antworten

    Habe beim kauf keine Probleme gehabt auch verkauf allrs Reibungs los nur wenn ich was kaufen wollte bei den Personen einige Wochen watten muste bis die Antworteten dann hab ich mur grschrienen hat sich etledigt

  22. Shpocki 4. April 2016 um 21:48 · Antworten

    Zur Zeit sind sehr viel Betrüger auf Shpock! Speziell bei Elektronikartikeln wie Handys,Tablets oder Spielkonsolen ist größte Vorsicht geboten! Das interessante daran ist nur das Shpock trotz Hinweise wie Anrufe,Mails und Meldungen nichts dagegen unternimmt!! Meist erhält man als Antwort Standardmails bei Anrufen wird man hinausgetröstet!! Absolute Frechheit,die derzeitige Geschäftsführung sollte Fristlos entlassen werden!

  23. Monika 13. April 2016 um 8:26 · Antworten

    Ich kann Shpock leider nicht empfehlen, aber jeder muss seine Erfahrungen selbst machen ,wie bei allen Dingen im Leben.Schade ist, dass man bei Fragen die man gerne beantwortet hätte und nirgendwo zu finden sind, nicht beantwortet werden.Da gibt es bessere Plattformen um seine Dinge loszuwerden.

  24. Lutz 14. April 2016 um 20:48 · Antworten

    Ein Freund von mir hat einen Artikel über Shpock gekauft, absolut mangelhaft, arglistige Täuschung. Wie kommen wir an den Namen und die Adresse des Verkäufers?

  25. Siwa E 21. April 2016 um 14:59 · Antworten

    App ist okay nur die Käuferschicht geht gar nicht. Unterstes Niveau. Am Besten verschenkst du alles und lieferst es auch noch mit Mascherl. Bleib bei meinem altgewohnten “willhaben” Ist um Klassen besser.

  26. Harry 2. Mai 2016 um 20:26 · Antworten

    Was soll ich dazu sagen??? einfach nur Müll. Diese App braucht kein Mensch.Uralte Anzeigen über 2 Jahre alt.Ne so was braucht man wirklich nicht!!!!!!!!!

  27. metzger monika 4. Mai 2016 um 11:23 · Antworten

    wie kann ich kündigen

  28. sbs 8. Mai 2016 um 18:56 · Antworten

    nicht empfehled

  29. Natalia Touchev 13. Mai 2016 um 23:47 · Antworten

    Hi, probiert mal die neue iPhone App: ClicknGet (www.kleinappzeigen.de). Es ist sehr schön, übersichtlich, hat eine sehr coole Chatfunktion und bietet einiges mehr als die normalen Flohmarkt-Apps.

  30. Sebastian 15. Mai 2016 um 16:25 · Antworten

    ich habe auch schon bei shpock was gekauft binn zufrieden aber habe das broblem bei meinem 5 teil was reinzustellen bei shpock

  31. Andrea 14. Juni 2016 um 12:23 · Antworten

    ich habe anfangs mehr gekauft da ich einfach Geld sparen wollte. Gerade bei Kleidung kann man gut Handeln da sie schwer zu verkaufen ist.
    Mittlerweile verkaufe ich mehr als das ich kaufe.
    Muss sagen, ja es ist Arbeit.
    Bilder machen sie reinstellen dann beschreiben.
    Auch die “nervigen ” Fragen beantworten.
    Oder du packst das Packet dann kommt kein Geld.
    Aber das alles sind die Leute die den Spass kaputt machen und nicht Shpook
    Verkaufen heisst nunmal arbeit.
    Die handhabung an und für sich ist super einfach, auch wenn man ansonsten nicht so die Handy kenntnisse hat.
    Mir macht es spass, und werde mir weiterhin etwas dazuverdienen .

  32. Niko 23. Juni 2016 um 13:14 · Antworten

    Es ist keine schlechte App aber ich finde in gewissen geständen übertreiben Sie die Preise. Ich jetzt mal von Videospiele aus so Sie verlangen in etwa wie ein Gamestop oder wie Saturn/MediaMarkt.

  33. Jotka 26. Juni 2016 um 9:15 · Antworten

    Zuerst dachte ich, prima, endlich mal Konkurrenz für Ebay. Jetzt aber bin ich mehr als bedient! Shpock ist das letzte. Die Kommunikation mit den Interessenten ist nur in einem vorgegebenen Zwangskorsett möglich. Mehrfache Interessenten sind dann abgesprungen..nur ein Artiekel wurde verkauft, aber da hatte ich zu dem Zeitpunkt aber echt keine Lust mehr auf diese App und habe den Verkauf abgebrochen. Mein gutes Recht und wenn überhaupt eine Sache zwischen Kaufinteressent und mir. Ich hab keine Accountlöschung-Möglichkeit gefunden, gibt es auch nicht!! Ich hab Shpock aufgefordert (mehrfach!!) meine Account zu löschen. das machen sie aber nicht. Erst müssten meine eingestellten Artikel abgeschlossen werden. Das sind sie definitiv. Habt ihr mal versucht einen Artikel zu löschen? Wirklich das letzte…die Art und Weise wie man mit einem umspringt, akzeptiere ich nicht. Ebay Kleinanz. ist hier wesentlich offener, fairer und die User entscheiden was sie tun oder nicht. Eine Plattform nichts anderes ist sowohl Ebay als auch Shpock. Mehr nicht! Ich werde diese Leute nerven bis der Account gelöscht ist. Sicher kann alles gut gehen, wenn eure Käufer/verkäufer passen, aber wer Shpock ist, merkt ihr erst wenn etwas nicht so läuft!

    • Jostü 7. Mai 2017 um 14:21 · Antworten

      Hallo Jotka,

      Genau diese Erfahrungen habe ich auch gemacht. Einmal wurde eine Anzeige gesperrt, weil ich angeblich ein Bild unerlaubterweise benutzt hätte. Es war mein eigenes aus einem älteren abgeschlossenem Verkauf.

      Nun versuche ich auch meinen Account zu löschen, dieselbe Reaktion wie bei Dir, angeblich offener Deal, der seit Januar beendet ist.
      Wie hast du es denn geschafft? Ich überlege rechtliche Schritte einzuleiten, weil ich keine Beschwerdestelle finde.

  34. Sandra 10. Juli 2016 um 9:46 · Antworten

    Hallo an alle!
    Als Verkäufer bin ich zu 70% zufrieden,30% sind für die minus70%-Zocker.
    Ich hatte ein Auto eingestellt um 1700€ mit neuem Pickerl.Vom Autohaus wurde der sogar auf 2000€ geschätzt, wegen der wenigen Kilometer.
    Ich habe normalerweise nichts gegen Ausländer, aber dadurch wird man Ausländerfeindlich wenn dann Angebote wie 400€,600€ oder 800€ kommen.

    Als Käufer muss ich leider shpock eine 5 geben.
    Obwohl ich mit den Verkäufern einen späteren Zeitpunkt fürs Bezahlen gemacht habe, wurde ich einfach total gesperrt.

    Meiner Meinung nach, wenn man sooft wie bei shpock anruft und mit denen über das spricht muss es ja schon geklärt sein.
    In willhaben gibt es das nicht!

    Nun ja abgezogt wurde ich auch schon.
    Ich habe mir ein Pavillon gekauft, aber sie gat es mir nie geschickt.> 1.April 2016> soll das ein Scherz sein? Ich habe es vor einer Woche angezeigt, ich hoffe ich seh meine 180€ wieder. Die Polizei sagt, dass es sehr schwierig werden wird, ich soll die Finger von solchen Plattformen wie lassen.

    Wie es weitergehen soll, weiss ich nicht> weil auch direkt auf Flohmärkte solche Arschlöcher herumlaufen.
    Ich bin noch eine Flohmarktfahrerin aus den 90er Jahren, aber da hat man wirklich noch was verdient!

  35. monika walter 13. Juli 2016 um 6:45 · Antworten

    Habe meine Ware 2015 zum Verkauf angeboten, aber keine Angebote erhalten. Sie dann anderweitig verkauft. Jetzt plötzlich zeigen einige Personen Interesse an meinen Produkten. Habe immer wieder versucht meine Ware zu entfernen,aber ohne Erfolg. Ich finde es schade und auch Unfair gegenüber den Interessenten. Löschen ist einfach unmöglich machen. Wer kann mir helfen

    • Alex 14. September 2016 um 21:13 · Antworten

      Hi. Einfach “BEARBEITEN” drücken, löschen und Grund des Löschens anklicken, das wär’s! 😉

    • Sascha 14. September 2016 um 21:21 · Antworten

      Shpock lohnt sich für mich als privatem Verkäufer. PROS: Sehr schnelles Einstellen, jederzeit ändern, sehr schnelles Löschen, keine Gebühren. Contras: Wenn ein Interessent mein Gegenangebot nicht gefällt und er es nicht ablehnt bzw. nicht reagiert, kann ich das Angebot so lange nicht bearbeiten, außer den Preis zu senken.
      Schwarze Schafe: Klar, ich vergebe trotzdem 4,5 von 5 Sternen (ebay gebe ich 3 von 4 und ebay Kleinanzeigen 4 von 5). 🙂

    • Truemann 16. September 2016 um 1:58 · Antworten

      Shpock nicht mehr nutzen!
      Es gibt viel viel besere Plattform.

    • Noyre 2. Oktober 2016 um 18:15 · Antworten

      Entweder den Artikel als anderweitig Verkauft markieren, dann lässt er sich löschen oder sonst bei jeden Artikel selbst kann man beim Zahnrad rechts oben beim jeweiligen Produkt auch das Item löschen. In der allgemeinen Übersicht geht dies leider nicht, man muss sich wirklich durch jeden Artikel kämpfen.

    • Peterle 5. Dezember 2016 um 19:20 · Antworten

      …auf EBAY geht das ruck/zuck!!!!!

  36. Oliver Albrecht 4. September 2016 um 22:32 · Antworten

    Hallo erst mal, als erstes will ich mal sagen, dass der Gedanke dieser App einfach gut ist. Doch sind auf dieser Seite eindeutig zu viele Leute Unterwegs die sich wahrscheinlich nur die Zeit vertreiben wollen und Leute die hier was verkaufen wollen nur verarschen [ist mir als Verkäufer mehr als einmal passiert, x Mails hin und her geschickt und wenn es um eine Terminvereinbarung ging … Funkstille. ich hatte meine Angebote dann wo anders verkauft…]. will man wirklich ernsthaft bleiben gibt es da nur die Kleinanzeigen auf E-…….. da sind Käufer und Verkäufer eindeutig besser abgesichert.

  37. Sil111 12. September 2016 um 9:11 · Antworten

    Meine Erfahrungen sind sehr positiv.Ich konnte einiges ergattern und einiges loswerden.

    Dass es unverschämte Angebote gibt,ist doch ganz normal.Aber warum sollte man sich darüber ärgern?Dann lehnt man diese halt ab.Punkt aus basta!Jeder Mensch versucht doch zu seinem Vorteil zu kommen.Die einen wollen etwas daran verdienen,die anderen sparen.Es gibt genug Leute,die ihre Sachen dann doch für einen Appel und ein Ei hergeben als ursprünglich verlangt.Ist doch logisch,dass es dann auch unverschämte Angebote gibt.Mit Ausländern wie oben beschrieben hat das aus meiner Sicht nichts zu tun.Einige Kulturen wissen halt wie man verhandelt.Man beginnt ganz unten und pendelt dann irgendwo in der Mitte sich ein.In südlichen Ländern sind Deutsche auf Bazaren verloren,weil Deutsche sich nicht trauen “umverschämt” zu verhandeln.Aber das ist doch dann Pech für das Unvermögen derjenigen,die nicht richtig handeln können,oder?Jeder hat es selbst in der Hand gute Preise auszuhandeln.Wenn man handeln nicht mag,dann sollte man eine andere Möglichkeit suchen,Dinge zu verkaufen über Festpreise.
    Ich wünsche einigen Usern eine lockerere Sichtweise des Ganzen statt immer nur zu jammern oder zu schimpfen.Diejenigen,die abgezockt wurden,tun mir leid.Das sollte man wirklich irgendwie verfolgen können.
    Alles Gute für euch!

  38. Truemann 16. September 2016 um 1:37 · Antworten

    Shpock is Flopp:
    Shpock-Mitglied seit einigen Jahren (Deutscher-Nutzer), nutze aber seit einem Jahr (PC) kaum noch… App wurde seit längerem deinstalliert.

    Gebrauchte Artikel kann mann heutzutage fast überall (Online) kaufen/verkaufen, …kleinanzeigen & Co.

    Verkauft habe ich allerdings von min. 25 eingestellten Artikel (Kostenlose Anzeigen) von Schuhen bis PKW fast alles aus verschiedenen Bereichen in den letzten Jahren nur einen einzigen? Ein Auto vielleicht…
    …Anfangs skeptisch ob der Käufer tatsächlich über Shpock oder doch über anderen Plattform zu meiner Anzeige kam und der Verkauf Zustande kam, da ich einige Plattform nutzte. Achja der Käufer war aus Österreich!

    Das überraschende war für mich als es irgendwann begann, das meine Anzeige bei Shpock aus unerklärlichen mitten Angebote von Interessenten gelöscht? War Sauer hatte Super Angebot erhalten, wollte diesen akzeptieren bzw. verkaufen, konnte aber nicht weil die Anzeige gelöscht wurde, als die Seite aktualisierte???
    —Auf Anfrage wieso die meine Anzeige gelöscht haben! Als GRUND hieß es: Sie haben es 2 mal eingestellt – (BULLSHI_). oder das andere mal das meine Anzeige gar nicht zu finden war (…nur ich diese Sah, vielleicht wegen Cache ??) Habe andere Browser uneingeloggt geforscht – Nix… oder komische Nachrichten/Feedbacks seitens Shpock wenn Sie realistischenpreis machen kann Ihr Produkt evtl. verkauft werden – Dachte Ok, ist halt ein Vorschlag…

    Meine Erfahrungen und entwickeltes Gefühl mit Shpock schpukt nur eines raus:
    Diese Österreichisches Unternehmen schutz Österreicher / Favour, was Preis, Produkte etc. angeht.

    Ich müßte sehr sehr kurz machen und
    Deshalb bin ich raus!

  39. Truemann 16. September 2016 um 1:56 · Antworten

    Shpock is Flopp:
    Shpock-Mitglied seit einigen Jahren (Deutscher-Nutzer), nutze aber seit einem Jahr (PC) kaum noch… App wurde seit längerem deinstalliert.

    Gebrauchte Artikel kann mann heutzutage fast überall (Online) kaufen/verkaufen, …kleinanzeigen & Co.

    Verkauft habe ich allerdings von min. 25 eingestellten Artikel (Kostenlose Anzeigen) von Schuhen bis PKW fast alles aus verschiedenen Bereichen in den letzten Jahren nur einen einzigen? Ein Auto vielleicht…
    …Anfangs skeptisch ob der Käufer tatsächlich über Shpock oder doch über anderen Plattform zu meiner Anzeige kam und der Verkauf Zustande kam, da ich einige Plattform nutzte. Achja der Käufer war aus Österreich!

    Das überraschende war für mich als es irgendwann begann, das meine Anzeige bei Shpock aus unerklärlichen gründen, mitten Angebote von Interessenten gelöscht wurde? War Sauer hatte Super Angebot erhalten, wollte diesen akzeptieren bzw. verkaufen, konnte aber nicht weil die Anzeige gelöscht wurde, als die Seite aktualisierte???
    —Auf Anfrage wieso ihr meine Anzeige gelöscht habt!
    Als GRUND hieß es: Sie haben es 2 mal eingestellt – (BULLSHI_). Oder das andere mal, meine Anzeige gar nicht zu finden war (…nur ich konnte die sehen, vielleicht wegen Cache ??) Habe mit andere Browser uneingeloggt geforscht – Nix…
    Oder auch komische Nachrichten seitens Shpock erhalten, wie: wenn Sie realistischenpreis machen kann Ihr Produkt evtl. verkauft werden und das in Chat (Anfrage Raum) Hallooo! gehts noch… Damit auch jeder Interessent mitbekommt oder wat?…

    Meine Erfahrungen und entwickeltes Gefühl mit Shpock schpukt nur eines raus:
    Diese Österreichisches Unternehmen schutz Österreicher “Favour”, was Preis, Produkt etc. angeht. Also ne Danke

    Ich müßte leider Erfahrungen sehr sehr kurz fassen und
    Deshalb bin ich raus!

  40. Franziska 12. Oktober 2016 um 21:52 · Antworten

    Habe sehr schlechte Erfahrungen mit Shpock gemacht, weshalb ich die App jetzt lösche.

    – Es kommt teilweise vor, dass ein Angebot macht, ich mache ein Gegenangebot und dann passiert nichts mehr, d.h. der Käufer macht kein Gegenangebot mehr oder bricht auch nicht den Deal ab. Soweit noch alles kein Problem. Was allerdings nervt ist, dass ich wiederholt für den beschriebenen Fall von Shpock angeschrieben wurde, dass ich die offenen Fragen bzw. offenen Angebote bearbeiten soll, da sonst mein Artikel gelöscht wird. Bei allen Artikeln, bei denen ich angeschrieben wurde, liegt allerdings der geschilderte Fall vor, dass es keine To Dos von meiner Seite gibt. Hier liegt ein Fehler im automatischen Benachrichtigungssystem von Shpock vor.

    – Ich habe Shpock auf diesen Benachrichtigungsfehler hingewiesen und gebeten, mich nur noch anzuschreiben, wenn von meiner Seite wirklich ein To Do offen ist. Auch noch mehreren Monaten wurde der Fehler nicht behoben und ich werde weiterhin fehlerhafterweise angeschrieben.

    – Wenn ich mich an den Support wende mit der Information, dass ich wieder einmal fehlerhafterweise angeschrieben wurde, schreibt mir der Support, dass mein Produkt selbstverständlich nicht gelöscht würde. Leider sind meine Produkte trotzdem zum Teil gelöscht worden.

    – Es ist wiederholt vorgekommen, dass Käufer nach dem Kauf das Produkt nicht abgeholt oder bezahlt haben. Shpock greift hier letztendlich nicht ein, schreibt lediglich in die Kommentare, dass der Käufer sich kümmern soll. In bislang keinem Fall hat der Käufer auf Intervention von Shpock reagiert. Die Handhabe von Shpock ist hier unzureichend.

    – Knapp 50% der Kontakte bei Shpock sind extrem nervig. Entweder werden Käufe nicht bezahlt, wie oben beschrieben, es gibt Leute, die nicht verstehen, dass es eine Fragen- und eine Angebotsfunktion gibt und schreiben dann wiederholt ihre Angebote in die Fragensektion und sind ernsthaft der Meinung, man würde seine Adresse dann in der öffentlich sichtbaren Fragensektion angeben. Mein wahrscheinlich “schönstes” Angebot habe ich einmal mit Null Euro bekommen, wo mir jemand von seinen Befürchtungen hinsichtlich Allah schrieb, wie er Ziegen schlachten möchte und hat mir seine Verfolgungswahnphantasien geschrieben. Alles in einer ziemlichen Fäkalsprache. Meldung bei Shpock als “unseriös” wurde nicht bearbeitet.

    – Bei Shpock tummeln sich viele Minderjährige, die offiziell noch nicht ausreichend geschäftsfähig sind. Leider hat Shpock hierzu bislang keine Handhabe eingefühhrt.

    Fazit: Ich werde Shpock nach knapp 4 Monaten nach Erstnutzung nicht mehr nutzen. Habe mich bislang mehr geärgert als die Sache wert ist. Es gibt deutlich bessere Alternativen, um gebrauchte Sachen zu verkaufen und zu kaufen.

  41. Wolfgang 15. Oktober 2016 um 17:50 · Antworten

    Solange der Verkäufer und Käufer seriös sind, finde ich diese Plattform super, aber leider wenn wie bei mir der Käufer unseriös ist, hilft Dir keiner, somit habe ich die App gelöscht und bin wieder bei eBay.

  42. Harald 20. Oktober 2016 um 23:39 · Antworten

    Habe ein iPad angeboten. Mit der Option nur Bezahlung bei Selbstabhohlung. Nach kurzer Zeit Angebot für die Hälfte meines Preises und er wollte es auch gleich abholen.
    Es war 22:00 Uhr. Kann nicht seriös sein. Habe meinen geforderten Preis nicht reduziert. Er wollte es trotzdem haben. Machte einen Termin am anderen Tag, an einem belebten Ort aus. Wer nicht kam war der Käufer. War mir schon vorher klar.
    War wahrscheinlich die Rache das ich nicht seinem halbierten Preis zustimmte. Halbe Stunde später Nachricht bekommen, Sorry konnte nicht war noch auf Arbeit.
    Wer bei Shpock verkauft oder kauft, kann man nur Bezahlung bei Selbstabholung
    empfehlen einen kurzen Weg zum Treffpunkt wählen, weil der Käufer sowieso nicht kommt. Eine Selbstabholung zu Hause ist auch nicht empfehlenswert,
    Per Mail kündigen und App löschen, ist die beste Option

  43. Daniela 24. Oktober 2016 um 14:10 · Antworten

    Habe bei Shpock Oktober.2016 was gekauft und bezahlt Ware kam nicht, Sendungs-ID ist im März.2016 benutzt worden laut aussage der Post. wir haben daraug hin eine Strafanzeige gestellt, seit dem beleigit un nötigt mich über Shpock, blockieren kann ich Ihn nicht da der Kauf nicht abgeschlossen. ein heran treten an Shpock um in zu blockieren das er micht nicht mehr beleigt fällt negativ aus, aussage von Shpock ” Bitte versuch eine Einigung mit ihm zu finden. Wir haben seinen Account eingeschränkt und deinen genau so. Du hast einen gültigen Kaufvertrag und den musst du einhalten und dazu zählt auch das aufrechthalten des Kontakts. Wir bitten dich auch mit Anzeigen gegen User zu warten bis wir dir dazu raten.”

    einmal und nie wieder die Mitarbeiter hat sich wohl den verlauf nicht mal angeschaut und gibt solche Ratschläge. Traurig für solch ein Unternehmen.

  44. Handsan 28. Oktober 2016 um 11:00 · Antworten

    Hallo
    Naja finde es nicht gerade Super das Datenschutz gleich 0%
    Warum kann ich niergends meinen Acc 100& löschen
    Warum muss ich meinen Standort preisgeben sonst geht nichts…..
    Das geht auch Ohne!
    Deshalb no go…!

  45. Ulrike 28. Oktober 2016 um 19:00 · Antworten

    Leider kann ich mich den anderen negativen Kommentaren nur anschließen.
    Zwei Verkäufe liefen gut, dann das Problem:
    Ich habe etwas verkauft, mich sogar runter handeln lassen, nach Geldeingang direkt versendet. Dann behauptet der Käufer, die Ware sei nicht angekommen – seltsam, denn zu mir zurück kam sie nicht.
    Nach vielen unverschämten und beleidigenden Nachrichten habe ich dem Käufer ohne weitere Nachricht das Geld zurück überwiesen, um Ruhe zu haben.
    Dennoch sperrt Shpock meinen Account und schreibt auf meine Anfrage aus unserem Chat Verlauf sei nicht ersichtlich, dass ich das Geld zurück erstattet habe, daher würde mein Account nicht freigegeben.
    Sprich: alles wird mitgelesen und Schwindlern wird der Rücken gestärkt.

  46. daniel 16. November 2016 um 20:47 · Antworten

    Ich mag Shpock überhaupt nicht. 1. total unübersichtlich, 2. können bestehende Angebote nicht gelöscht werden und 3. ist die Klientel mehr als dürftig und teilweise total unverschämt. Für mich taugt Shpock nichts und stellt absolut keine Alternative zu bestehenden Online-Auktionsplatformen dar. Auf den ersten blick dachte ich es läuft wie bei ebay Kleinanzeigen…man stellt ein…bekommt Angebote und sagt ja oder nein. Wenn man dann auch ohne Shpock einen Käufer findet, nimmt man den Artikel raus und gut. ABER nein…nichts geht mehr. Muss mein Konto löschen nur um den Artikel raus zu bekommen…was ein Mist!

  47. Jo 29. November 2016 um 11:17 · Antworten

    @ katherina
    Ich habe exakt die gleichen Erfahrungen gemacht – im Oktober 2016. Es hat sich also nichts verändert. Von 10 angebotenen Artikeln konnte ich nur drei zu einem erträglichen Preis verkaufen. Ein Vierter wurde gekauft aber nie bezahlt und abgeholt. Statt dessen haben fast hundert Emails zwischen Shpock-Support, Verkäufer und Käufer nur Zeit gekostet aber zu keinem Ergebnis geführt. Der Support ist völlig inkompetent und hilflos und wahrscheinlich mit Schüler oder Erstsemester als Freelancer besetzt. Da wird emnach zu viel Geld in ins Marketing gesteckt als in die Weiterentwicklung von Produkt und Organisation.
    Shpock spricht wegen des hippen Styles eher junge Leute an, leider sammelt sich nach meinen Erfahrungen als Kaufinteressenten dort eher der Bodensatz der Gesellschaft.
    Fazit: Ein Versuch war’s wert, aber dieser Mist aus Österreich ist nichts für mich (und viele andere wie ich das so lese …) Ich bin dann mal weg. Auf Nimmerwiedersehen. Bei ebay & Ebay-Kleinanzeigen und allen anderen Plattformen ist der Auftritt zwar spießig-langweilig aber sind die Funktionen sind sehr viel besser. Der Support funktioniert, auch die Zielgruppen sind eher bodenständig und unhipp. Was im Zweifel besser ist.
    Von mir gibt’s auf einer Skala von 1 – 10 dann die 1 (= schlechteste Bewertung)

    Das ist eine NICHT REPRÄSENTATIVE PERSÖNLICHE Erfahrung und Wertung. Bitte verschont uns mit Kommentaren wie “Ja, aber …. bei mir war’s ganz anders … “

  48. Peterle 5. Dezember 2016 um 19:18 · Antworten

    Shpock ist nicht ausgereift, teilweise dilettantisch.Suchagent kann man nicht auschalten und vieles mehr.
    Nehmt Euch ein Beispiel an anderen Plattformen.

  49. Alberto 7. Dezember 2016 um 8:17 · Antworten

    Der jenige der sowas erfunden hat soll sie die ..Kollege..quoka oder ebay kleinenazeigen anpassen, ich werde nie was auf shpock verkaufen, zu blöde

  50. Gernot 11. Dezember 2016 um 10:28 · Antworten

    Was bei Shpock am meisten nervt, sind die unzähligen offensichtlich verwaisten Angebote, die bei Anfragen und Geboten nicht beantwortet werden. Weiters ist es auch seltsam, wie man zu den Angeboten kommt. Auf meiner Handy-App habe ich hunderte italienische Angebote, die ich aber über die Suchfunktion der PC-Anwendung nicht bekomme.

  51. Thomas 15. Dezember 2016 um 0:50 · Antworten

    Nun habe ich schon den ein oder anderen Artikel bei Shpock angeboten. Leider sind auf der Plattform viele ausländische Mitbürger angemeldet die den Wert der Ware nicht zu schätzen wissen und alles für Lau haben möchten. Diese Leute meinen auch in Deutschland würde es alles zum kleinsten Preis geben. Wurde schon oft beschimpft weil ich die zu niedrigen vorgeschlagenen Preise abgelehnt habe. Die Webseite bzw. die App ist sehr unübersichtlich. Verkaufte Artikel können erst aus der Liste entfernt werden wenn der Käufer bewertet wurde. Dieser Bewertungszwang ist absolut inakzeptebel! Ich werde meine gebrauchen Sachen in Zukunft wieder bei dem bekannten Online-Auktionshaus zum Festpreis anbieten. Ich kann Shpock nicht weiterempfehlen.

  52. jürgen 22. Dezember 2016 um 8:13 · Antworten

    Habe versucht einen Artikel zu verkaufen, wurde mit absolut unverschämten
    Angeboten zugemüllt.
    Das größte Manko dieser App ist die Tatsache, dass minderjährige sich hier
    problemlos registrieren können und als Geschäftspartner agieren wollen und
    können. ..Was ist lezte Preiß..tausche gegen Handy…gebe….hole sofort. Fiele Fragen beantwortet und dann ….nix ???
    Anfangs erschien es ziemlich einfach und cool, mit der Zeit kamen die Schwierigkeiten raus.
    Lästige Fragen, unverschämte Angebote, die ein Fünftel des verlangten Preises ergaben.oftmals närfig doch gibt man denen die meinung ist man gleich Blokirt oder zeitweise werden anzeigen nicht öffentlich.

  53. smoker61 29. Dezember 2016 um 23:26 · Antworten

    Hallo, eine frage zur der app, unzwar wenn ich hier etwas verkauft habe, wird es dann von meinem verkauften artikel 10% oder so abgezogen? oder kann ich es für 100% behalten?

  54. M.M 3. Januar 2017 um 19:21 · Antworten

    Shpockwar am Anfang sehr gut
    In letzter Zeit haben sich aber viele Menschen dort angesammelt die umsonst Ware melden die angeblich gegen die Agb verstoßen, was aber nicht stimmt
    Was macht Shpock?
    Tut dein Account einschränken ohne es zu kontrollieren und es dauert Tage bis es wieder freigeschaltet wird
    Wenn man dann dort anruft,kommt man nicht immer durch, erst recht nicht wenn man Email schreibt
    Nach 454 positive Bewertung die Ich bekommen habe, frage ich mich wer hier wem Betrügt oder gegen die Agb verstoßen tut!

  55. Nicky 13. Januar 2017 um 11:28 · Antworten

    Kann den negativen Bewertungen hier nur zu stimmen.
    Habe Schuhe gekauft ,die dann beschäftigt waren und so fotografiert wurden,dass man die Stellen nicht gesehen hat
    Verkäuferin meldet sich nicht mehr und das Shpock Team unternimmt gar nix. Hab sie JEDEN TAG gemeldet und es kamen nur Standart Nachrichten. Ich weiß nicht ob dort überhaupt jemand arbeitet der irgend etwas prüft oder nur Leute die den Job beim losen genommen haben. Da meldet man diese Betrüger schon und will andere warnen,da wird einem der Account eingeschränkt und dge Verkäuferin darf lustig weiterhin ihre Schrott verkaufen und keiner unternimmt was. Ein absoluter Sau Haufen dort. Habe nun um Löschung meiner Accounts gebeten. Und kaufe lieber woanders. Das würde ich auch jedem anderen raten.

  56. Gudrun 19. Januar 2017 um 16:37 · Antworten

    Kann die negativen Bewertungen nur bestätigen…Meine Enkelin(fast 13)hat sich ein paar schuhe bestellt und wartet nun seit 10 Tagen auf ihr Päckchen..Das Geld (25€) war ihr letztes Taschengeld..Wir glauben nicht,dass die Schuhe noch kommen..Sie hat deswegen schon Tränen vergossen..Fragt aber immer noch hoffnungsvoll nach ihrem Päckchen..Die Verkäuferin aus Berlin meldet sich auch nicht mehr..Ich glaube bald,auf dieser Plattform vielen sog. “Abzockern” zu begegnen..Wohlgemerkt,es werden sicher auch ehrliche Leute hier sein..Aber wie ich lese,ist das schon mehreren passiert..Bei ebay hatte ich persönlich aber immer Glück..!

  57. Catrin Meyer-Ricks 21. Januar 2017 um 16:57 · Antworten

    Ich nutze Shpock seit 6 Monaten und muss sagen das ich die App echt gut finde. Genauso wie bei Ebay und anderen Anbietern muss man halt vorsichtig sein mit wem man Geschäfte macht. Ich renoviere und habe einige Möbel verkauft, das ging wirklich super, zweimal wurde ein Schrank von unseriösen Käufern gekauft, da die Geld Übergabe erst bei Waren Übergabe statt findet, ist das Risiko gering. Ich habe den Artikel einfach wieder eingestellt und an ein nettes Pärchen verkauft.
    So einfach wäre ich soviel Möbel sonst nie los geworden und ein paar Euros kamen auch noch zusammen. Übrigens hab ich einmal die Hotline angerufen und die waren kompetent und nett. Ich benutze Shpock weiter und bin wie bei Ebay vorsichtig mit wem ich Geschäfte mache?

  58. TheDagli 30. Januar 2017 um 20:59 · Antworten

    Shpock ist meiner Meinung nach einfach nur schlecht programmiert, zu dem ich auch nicht verstehe warum leute iligalle sachen verkaufen können ohne dafür Ärger zu bekommen.

    Grund: Du erreichst wirklich nie einen supporter ob mail oder anruf da bekommt man einfach keine Antwort.

  59. Ralle 5. Februar 2017 um 20:13 · Antworten

    das ist doch bei ebay oder ebaykleinanzeigen auch nicht anders
    wievie käufer hatte ich da schon die den preis drücken möchten
    -einem vorschreiben wollen wie man verschickt
    kaufen und dann doch nicht bezahlen
    den aufwand den man dann hat um auf den Kauf zu bestehen lohnt sich nicht
    leider ist die welt voller deppen ist nunmal so
    dafür habe ich aber bei Shpock keine horrende Gebühren zu zahlen
    alernativ gibt es ja auch noch Quoka oder man stellt sich auf einen richtigen Flohmarkt
    100prozentige sicherheit gibt es auf keiner Plattform auch nicht bei ebay habe ich leider zu oft schon erfahren müssen hauptsächlich bei ebay

  60. Kiron84 10. Februar 2017 um 12:18 · Antworten

    Ich kann Shpock letztendlich keinem empfehlen.
    Natürlich können die Entwickler nichts dafür.
    Aber der doppelt und 3 fach bestätigte bindende Kaufvertrag ist im Grunde sinnlos.
    Ich weiß nicht wie oft es mir schon dort passiert ist, das Leute Dinge kaufen und sich dann einfach nicht mehr melden bzw. sie nie abholen. Als Verkäufer muss man das Ganze dann komplett neu einstellen da der Artikel natürlich mit “ Sold“ markiert wurde. Hilfe bekommt man als Verkäufer nicht. Besagte Leute sind sogar noch in der Lage einen superschlecht zu bewerten obwohl der Verkauf nie stattgefunden hat und die Bewertung steht dann da.
    Ich stelle meine Sachen immer gleichzeitig bei Ebay Kleinanzeigen rein.
    Dort klappt alles meist problemlos.
    Klar wird verhandelt…aber diese absolut unverschämten Angebote hab ich dort nie bekommen.

  61. Franz 22. Februar 2017 um 21:06 · Antworten

    War ebenfalls nicht zufrieden und bin ebenfalls wieder bei willhaben. Die sh… app ist m.E. Nach leider in vielen detailpunkten mangelhaft und lieblos umgesetzt. habe ebenfalls schon in 1 fall strafanzeige stellen müssen, viel unseriöses klientell … schade. Achja, die aktuelle tv werbung ist auch MEGA nervig.

  62. Bella 15. März 2017 um 12:29 · Antworten

    Also, habe die App jetzt auch, und muss sagen, dass ich auch nicht wirklich zufrieden bin. Dieses Hin und Her mit dem Angebot und der Annahme, die ein sicheres Geschäft suggerieren soll, ist einfach schwachsinnig. Es ist nicht möglich in der Zeit mit dem Gegenüber zu kommunizieren bis er das Angebot angenommen hat o.ä. Auch nicht, wenn noch eine Frage im Raum ist. Man kann auch irgendwie etwas einfach nicht löschen- erinnert mich irgendwie an Facebook und Datensammelei. Die App ist einfach nicht benutzerfreundlich. Der Service ist nicht vorhanden.

    Zu den anderen Kommentaren: richtige Flohmarktartikel bekommt man bei dieser App nicht weg- auch nicht verschenkt; da muss es schon etwas qualitativer sein. Es gibt einige unzuverlässige Personen dort. Entsprechend werden die Flohmarktartikel bei mir in die Tonne landen, und das, obwohl es eigentlich super schade ist.

    Ich persönlich habe jetzt keine fake oder annähernd schlechte Bewertung bis jetzt bekommen, liegt wahrscheinlich daran, dass man bei Shpock mal froh ist, wenn jemand zuverlässig ist. Kenne das aber von ebay, einer der Gründe, warum ich diese Plattform nicht mehr nutze. Es ist gar nicht so unüblich, dass einige meinen, einfach mal ne schlechte Bewertung abgeben zu wollen, weil sie es können- bei ebay war man dann für eine schlechte Gegenbewertung gesperrt! Ebay hat da auch nichts gemacht, obwohl es sich um eingeschweißte Produkte handelten, die zu mehreren Käufern gesendet wurden und alle gut bewertet haben, außer eine Person, die auch eine augenscheinlich unrichtige Angabe gemacht hat. Ich finde so etwas schrecklich! Wenigstens kann man bei Shpock in die Retour gehen. Aber einige Profile haben ja schon ne super schlechte Bewertung- die interessiert es nicht, wenn da noch eine dazu kommt.

    Fazit:
    Die Idee ist eigentlich gut, aber diese App finde ich nicht überzeugend. Google gerade rum, ob es an mir liegt und ich etwas falsch mache, oder ob andere auch schlechte Erfahrungen gemacht haben. Was man aber sagen kann ist, dass die App kostenfrei ist. Da ich ebay richtig unseriös finde, bin ich ja irgendwie schon froh, dass es shpock gibt, voe allem, weil man auch gut ortsnahe suchen und bieten kann. Vielleicht entwickelt es sich noch, oder es liegt an meiner Umgebung, wo ich wohne. Ich google mal weiter und warte ab.

  63. Christian 23. März 2017 um 2:05 · Antworten

    Ich habe etwas gekauft und bevor der Artikel angekommen war bekam ich Nachricht das ich bewertet wurde allerdings hatte die Verkäuferin nicht auf die Sterne geklickt. Nachdem der Artikel da war habe ich mit 5 Sternen bewertet. Nun kommts: Die Verkäuferin bewertete mich kommentarlos mit 3 Sternen obwohl ich schnell überwiesen hatte (wie immer). Tage vorher bekam ich aber bereits Nachricht das bewertet wurde. Einfach nur Verarsche. Keine Möglichkeit auf sinnlose Mistbewertungen im Nachhinein einzuwirken. Außerdem folgt die Verkäuferin mir was ich nicht will. Blocken kann ich sie nicht.

    Ein anderer Artikel ist unterwegs verschwunden und der Brief kam leer an. Wahrscheinlich wurde er von der Sortiermaschine der Post aus dem Brief gedrückt. Soll häufiger vorkommen als man denkt. Die Verkäuferin behauptet ich würde lügen. Ich schickte Bilder vom Brief per E-mail (Loch im Brief links unten). Wir haben uns per App und E-mail gestritten. Die Zicke aber blieb total uneinsichtig und gab sich unschuldig. Ich wollte nichtmal Geld zurück. Teilweise schrieb sie unpassenden Schwachsinn auf meine Schilderung der Sachlage. Sie meldete mich bei Shpock und die haben sich auf meine Seite geschlagen aber die Kuh blieb stur und meinte ich sei unseriös. Nachverfolgung habe ich mittlerweile selbst bei der Post beantragt. Purer Stress und Zeitverschwendung wegen 5€. Der Hammer ist die Zicke argumentierte sie hätte 10 Cent Verlust gemacht weil der Artikel 4,30 Wert ist und ich nur 4,20 bezahlt habe. Wie kleinlich kann man bitte sein? Hauptsache immer das letzte Wort bzw. Deutungshoheit haben um mehr ging es der Schnepfe nicht. Ware habe ich trotzdem keine.

    Eine andere Verkäuferin machte falsche Gewichtsangaben über den Artikel wo ich somit 25% zuviel bezahlt hatte. Die hat mich einfach dreist angelogen.

    Ich kann somit nur davor warnen von Frauen zu kaufen oder überhaupt mit diesen Hohlbirnen zu argumentieren. Klamotten ist vielleicht noch okay aber nicht mehr. Die sind einfach extrem dreist und dumm noch dazu. Auf Leute die sich in die Materie eingearbeitet haben kommen die mit ihrem fiktiven Weltbild nicht klar. Dafür kann Shpock nichts aber der Bodensatz der Menschheit scheint sich dort angesammelt zu haben.

    Mit männlichen Verkäufern hatte ich bis jetzt auf Shpock nur positive Erfahrungen gemacht. Ware kam immer an und alle haben mit 5 Sternen bewertet. Wie gesagt ich war immer der Käufer. Hatte immer schnell überwiesen. Verkauft habe ich nichts. Überlege aber wegen teilweise utopischen Preisen und den dummen Zicken diese Plattform zu verlassen.

  64. Zensur wo man hinsieht 24. März 2017 um 15:31 · Antworten

    Wo ist mein Beitrag? Vertragt wohl die die Realität nicht?

  65. Der Eine 28. März 2017 um 16:30 · Antworten

    Hallo miteinander
    Ich habe bis jetzt nur gute Erfahrungen bei Shpock gemacht da hier keine spaß Bieter sind und man tatsächlich auch richtig Schnäppchen ergattern kann ohne das der Preis schon Tage vorher nach oben getrieben wird. Eine bitte hätte ich aber an die Macher der App, die Möglichkeit eines Käufer/Verkäufer Schutzes dies würde die App noch Interessanter machen. Ansonsten Daumen hoch volle Punktzahl.

  66. Reenie 7. April 2017 um 13:33 · Antworten

    Kann Shpock überhaupt nicht empfehlen, bei Problemen wird nur eine Seite gehört, die ergriffenen “Maßnahmen ” sind eine bodenlose Frechheit genauso der Email-Kontakt mit dem Support, was man sich da bieten lassen muß, absolut unter aller Sau.DIESE Plattform ist definitiv nicht empfehlenswert, wenn man auf ein gewisses Niveau Wert legt!!!!!

  67. Reenie 7. April 2017 um 13:39 · Antworten

    Kann Shpock überhaupt nicht empfehlen, bei Problemen wird nur eine Seite gehört, die ergriffenen “Maßnahmen ” sind eine bodenlose Frechheit genauso der Email-Kontakt mit dem Support, was man sich da bieten lassen muß, absolut unter aller Sau.DIESE APP ist definitiv nicht empfehlenswert, wenn man auf ein gewisses Niveau Wert legt!!!!!

  68. Maxi 15. April 2017 um 22:49 · Antworten

    Ich finde die App zum Verkaufen von Handys oder anderen Sachen die nur jüngere Leute suchen zwa gut.
    Aber Für andere Sachen zb einen Win 7 Büro PC bevorzuge ich lieber Ebay-Kleinanzeigen.

    Und ich würde da im Leben nicht meinen richtigen Namen angeben, weil das ist meiner Meinung nach eine riesen Daten Grace.

  69. ferris1000 20. April 2017 um 23:52 · Antworten

    Ich muss mal meine Langzeiterfahrung mit Shpock loswerden.

    Ich kann eigentlich nur Negativ über diesen Anbieter reden:

    Negative Punkte (kleinigkeiten):

    -nervige Spam kommentare trotz ausführlicher Beschreibung z.B. “noch da”, “Ich verkaufe Günstiger”, “Neu ist billiger” (Obwohl das Produkt neu ist)

    -wiederholte Fragen z.B. bei einer Xbox360 habe ich 30 mal die frage nach mod menü (zum Cheaten) bekommen in kombination mit Online spielen. Trotz ausdrücklichen Antwort:”So etwas unterstütze ich nicht und kenne mich deshalb auch nicht damit aus”

    -Ständige Tauschangebote

    Richtig negative Punkte
    -Minderjährige die ein Produktkauf bestätigen, dann plötzlich sagen das die das Produkt in einer Woche abholen, dann sich nicht Melden und auf Anfragen sagen ich habe kein Geld und Schrott zum Tausch anbieten.
    -Nachdem der Kauf bestätigt aber nicht abgeholt wurde, man den Verkauf abbrechen will erhält man noch zusätzlich eine Negative Bewertung.
    -Kauf wird bestätigt, es wird nach der Adresse gefragt, jedoch taucht niemand auf, anschließend keine Rückmeldung
    -Viele Betrüger Online und Shpock sperrt trotz häufigem Melden die Accounts nicht somit haben Betrüger grünes Licht.
    -Shpock Team telefonisch nicht erreichbar.
    -Nervige User mit unverschämten Feilschangeboten z.B. 50€ wert, für 40€ eingestellt, jedoch wird 20€ oder weniger Angeboten mit der Begründung “Benzinkosten”, “Taxi ist teuer” und bei versand soll ich noch zusätzlich den Versand für den Kaufer übernehmen sodass ich das Produkt Praktisch verschenke.

    Wie man erkennen kann habe ich nur Negatives zu äußern, da ich von 20 eingestellten Dingen nur 2 Verkauft habe und das nach mehrfachen Neueinstellen, Beleidigungen die ich mir anhören musste und viel unverschämten gefeilsche.

  70. Lelma16 23. April 2017 um 15:48 · Antworten

    Shpock ist für mich ein Schock! Ich möchte meinen Standort auf keinen Fall preisgeben und sowieso lege ich großen Wert auf Privatsphäre, die es hier nicht gibt. Jahrelang habe ich im Internet verkauft, meist auf Willhaben.at, dort habe ich immer die Adresse meiner Firma für die Abholung angegeben, da ich keine Menschen bei mir zu Hause möchte. Nun ist das bei Shpock aber nicht möglich. Trotzdem habe ich es ca. 1 Monat lang probiert. Es gibt so viele minderjährige die ein Fünftel des Preises oder so wollen und keine Ahnung von irgendetwas haben. Finde ich echt erschreckend! Für mich ist dir App auf jeden Fall durchgefallen

  71. HWM 23. April 2017 um 17:51 · Antworten

    Es ist erschreckend zu lesen, wie überwiegend sehr schlecht sphock bewertet wird. Ich bin seit Gründung dieser Plattform dabei. Die meisten meiner Aktivitäten sind positiv verlaufen. Nach meiner Erfahrung kümmert sich sphock jedoch um nichts konsequent bis zum Ende! Es bleibt den Unzufriedenen nichts anderes übrig, als in die Öffentlichkeit zu gehen, was ich jetzt vorbereite!

  72. Peter Wallner 27. April 2017 um 16:57 · Antworten

    Löschen Sie mein Konto !
    Mit SOLCHEN wie IHNEN
    will ICH NICHTS zu TUN HABEN !

  73. Nudel 5. Mai 2017 um 18:15 · Antworten

    Kann über diese App leider auch nichts positives berichten. Zweimal Wäre bezahlt und keine Ware erhalten. Nachweise, dass Pakete verschickt wurden, gibt’s auf einmal nicht mehr. Shpock hilft einem Null. Der Depp ist laut denen der Käufer. Selbst schuld, wenn Ware nicht ankommt. Einmal habe ich es mir gefallen lassen, als mein Geld weg war. Beim zweiten Mal läuft jetzt Strafanzeige gegen den Verkäufer und Shpock versucht mich gegen die Wand zu drücken. Polizei sieht das anders. Mit mir nicht. Sollen merken, dass Käufer sich auch wehren, gegen schwarze Verkäuferschafe.