iPad in Schulen: iOS 9.3 ermöglicht mehrere Nutzer

Mit iOS 9.3 wird Apple einen großen Schritt in den Bildungsmarkt gehen: Denn das iPad erhält neue Funktionen. Unter anderem sind nun mehrere Nutzer möglich.

Neben den hier genannten Neuerungen wird es zumindest auf Schul-iPads mit iOS 9.3 möglich sein, mehrere User auf einem Tablet zu haben. Die Idee: Schüler brauchen dann lediglich eine Kennung, mit der sie sich auf jedem iPad in der Schule einloggen können. Die Apps und Daten werden dann jeweils angepasst.

screen-shot-2016-01-11-at-18-26-29

Apple schreibt dazu:

As soon as students log in to an iPad, they have access to all their apps, books, and documents. So when class is ready to start, they are, too.

Während diese Kennung für ältere Schüler die Apple ID sein wird, reicht bei jüngeren offenbar ein einfacher Code.

Neue Classroom-App für Lehrer

Zudem gibt Apple den Lehrern eine neue Classroom-App mit. Mit dieser Anwendung können sie das Geschehen im Klassenraum steuern, sehen, wer welche App offen hat und die iPads der Schüler auch aus der Ferne bedienen. Auch ein Apple ID-Managment System wird den Schulen bereitgestellt. Darüber erhalten sie volle Verwaltungshoheit über die Accounts der Schüler. Dinge, die das iPad noch tiefer in den Bildungsmarkt integrieren sollen.

Die ganzen Änderungen beschreibt Apple auf dieser Seite. Für den Privatgebrauch wird die Mehrbenutzerfunktion wohl nicht zur Verfügung stehen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

21 Kommentare zu dem Artikel "iPad in Schulen: iOS 9.3 ermöglicht mehrere Nutzer"

  1. Torbinator 11. Januar 2016 um 20:15 · Antworten
    Gute Sache,
    iLike 35
    • AppleChef 11. Januar 2016 um 21:05 · Antworten
      müssen nur noch die Lehrer mit machen…
      iLike 24
      • Timo 11. Januar 2016 um 21:24 ·
        Hoffentlich sind es nicht diese Lehrer die schon kurz vor der Rente sind…
        iLike 8
      • DERthobo 11. Januar 2016 um 22:26 ·
        Ich bin Lehrer. Das Problem bin nicht ich, sondern die einzelnen Landesregierungen, die zu knausrig sind die Glühbirne im Tageslichtprojektor zu wechseln bzw. dies zu bezahlen. Dann noch Klassensätze an Tablets spendieren? Das wird leider so schnell keine Realität.
        iLike 27
      • ben 13. Januar 2016 um 13:36 ·
        Ich bin auch Lehrer und befasse mich mit dem Thema Medien im Unterricht. Es sind ja nicht nur die Anschaffungskosten der einzelnen Geräte, sondern auch die Zurverfügungstellung der kompletten Infrastruktur (geeignetes WiFi mit Bandbreite, AccessPoints, die die LogIns ins System ausreichend verwalten, IT-ManPower, die alles bereitstellen/warten und bei Technikproblemen zur Verfügung stehen, geeignete Regelungen zur Nutzung uvm.) Dahinter stecken evtl. komplett neue Aufgabenbereiche, die der einfache (erfahrungsgemäß eher IT unafine) Lehrer nicht leisten kann. Es ist eben nicht nur die Anschaffung der Geräte, sondern erheblich mehr. Und bevor die Kosten dafür getragen werden, muss erstmal der didaktische Mehrnutzen herausgestellt werden. SchülerInnenmotivation (z.B. Erhöhter Spaßfaktor) kann nicht der einzige Grund sein.
        iLike 1
    • Who? 11. Januar 2016 um 21:57 · Antworten
      … und wir Steuerzahler!
      iLike 5
  2. zamba 11. Januar 2016 um 20:21 · Antworten
    Sinnvolle Neuerung! Nutze das iPad selbst wie viele andere auch für studi Zwecke so lässt sich ein arbeiten um ein vieles erleichtern da ich auch Freunden, ohne Ihnen meine persönlichen Dinge offen zu legen an mein pad lassen kann!
    iLike 4
    • iPadAir 11. Januar 2016 um 20:28 · Antworten
      Schon oben gelesen? Nur für Bildungseinrichtungen, die ihre Geräten damit managen — nicht für Privatpersonen.
      iLike 13
      • FTFT1234 11. Januar 2016 um 22:27 ·
        Ich denke trotzdem, dass das ein Testlauf wird, um die Möglichkeit, ein Account-System einzurichten, mit iOS 10 an alle Nutzer zu verteilen.
        iLike 5
  3. MacMat 11. Januar 2016 um 20:22 · Antworten
    Typisch, soll ja schließlich jeder im Haus ein iPad kaufen :( das nervt mich einfach wenn man den Leuten so das Geld abnehmen muss. Es gibt einfach absolut keinen Grund diese Funktion nicht für den privaten Gebrauch freizuschalten. Wäre einfach toll wenn jeder im Haus seine Mails und Apps von einem einzigen iPad aus abrufen könnte.
    iLike 15
    • o.wunder 11. Januar 2016 um 21:16 · Antworten
      Dann kauf einfach überhaupt kein iPad und jedem nen billiges Android Tablet. Reicht zum daddeln und Mails etc.
      iLike 2
  4. Halb&Halb 11. Januar 2016 um 20:24 · Antworten
    Geile Idee. Mein Terrorzwerg geht momentan in die 3. Klasse. Hoffe das er diesen ‚Fortschritt‘ noch miterlebt
    iLike 10
    • Rachel 11. Januar 2016 um 21:39 · Antworten
      Naja beim deutschen Bildungssystem begrabe die Hoffnung lieber mal schnell.
      iLike 13
  5. Dune 11. Januar 2016 um 20:55 · Antworten
    Ich hoffe der Akkuverbrauch für das 6S wird auch mit dem Update verbessert! :-)
    iLike 5
  6. 11. Januar 2016 um 21:01 · Antworten
    Cool! Wir haben bei uns auch eine iPad Klasse, werde es direkt morgen dem zuständigen Lehrer mitteilen, was mit iOS 9.3 kommen wird. Denn bisher läuft das Projekt sehr schleppend
    iLike 6
  7. o.wunder 11. Januar 2016 um 21:15 · Antworten
    Ich höre wohl nicht richtig! Nur für Schüler? Was für ein Schwachsinn. Auf solche Ideen kommt auch nur Apple. Ich weiß schon warum ich kein iPad für die Familie kaufe. Dann eben weiterhin nicht.
    iLike 3
    • Nighty 11. Januar 2016 um 22:09 · Antworten
      Zuerst kommt es für Schulen, sobald es gut läuft, schreien alle danach und dann kommt es mit iOS 10 für alle.
      iLike 9
      • Halb&Halb 12. Januar 2016 um 11:24 ·
        Was bitte willst du Privat mit diesem ‚Software’system anfangen. Nachhilfelehrer werden? Das würde dann Sinn machen.
        iLike 1
    • Magontry 12. Januar 2016 um 07:38 · Antworten
      This is marketing, baby! ;)
      iLike 0
  8. Stephan 12. Januar 2016 um 00:23 · Antworten
    Mein Sohn nutzt das IPad, in der Schule schon seit der 7. Klasse. Wir mussten damals eins anschaffen! Für Familien, die sich das nicht leisten konnten, gab es die Möglichkeit eins über die Gemeinde zu finanzieren! Wenn eine Familie auch dafür zu wenig hatte, konnten sie eins leihen!
    iLike 4
  9. Pascal 12. Januar 2016 um 06:43 · Antworten
    Wäre für Unternehmen auch ne sinnvolle Sache ;)
    iLike 3