Automatischer Download: Apple Music und iTunes Match betroffen

Durch eine Fehlfunktion in der iCloud Mediathek kann es zu ungewollten Downloads kommen, das berichten Nutzer in einem Support Forum von Apple. Das Problem tritt schon seit knapp einem Monat auf und zwar meist dann, wenn man einen Song von seinem Mac in die iCloud hochlädt. Diesen Prozess nehmen die iOS Geräte offenbar zum Anlass um andere Titel automatisch auf die Devices zu ziehen. Teilweise merken die User das erst, wenn iOS die Warnmeldung erscheinen lässt, dass kein Speicher mehr zur Verfügung steht.

Gefahr auch für das Datenvolumen

Darüber hinaus gibt es einzelne Nutzer, die auch vom Auto-Download im Mobilfunknetz betroffen sind, auch wenn „Streaming & Downloads“ gar nicht auf mobile Daten zugreifen dürfen. Verfügt man über eine Mediathek mit mehreren 1000 Liedern, dürfte das automatische Herunterladen zu einer Drosselung des Datenvolumens führen, bei einigen Verträgen damit auch zu kostenpflichtigen und automatischen Nachbuchungen.

iTunesMatch

Vermutlich hängt der Fehler mit dem Update auf iOS 9.2 und der Möglichkeit 100.000 Songs, statt zuvor 25.000, in die Cloud zu laden, zusammen. Eine Lösung des Problems wurde aber bisher nicht in Aussicht gestellt. Ebenso unklar ist, wie viele Nutzer betroffen sind. Um den Fehler zu umgehen, hilft unter Umständen nur, keine weiteren Titel zu iTunes Match oder in die iCloud-Mediathek hochzuladen. Zudem hat man die Möglichkeiten die iCloud-Musikmediathek auf den iOS Geräten zu deaktivieren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail
Moritz Brünnemann

19 Kommentare zu dem Artikel "Automatischer Download: Apple Music und iTunes Match betroffen"

  1.  applefan 7. Januar 2016 um 08:35 · Antworten
    Das geht ja gar nicht!!! – immer schneller auf den Markt kommende Hardware rausbringen und die Software vernachlässigen!  sollte mal an seinen Fehlern arbeiten, dann klappts auch mit den Verkäufen!
    iLike 17
    • DERthobo 7. Januar 2016 um 23:23 · Antworten
      Die Aussage ist genauso zuverlässig wie „Damals war alles besser!“. Gib mir Belege, dass die Fehlerquote so rapide zugenommen hat, wie du annimmst. Ich denke vielmehr, dass Fehler jetzt viel mehr auffallen, da sich sowohl die Produktpalette als auch die Verbreitung von Apple(-Geräten) in den letzten Jahren massiv zugenommen hat und am meisten von den Leuten geschrien wird, wenn etwas nicht funktioniert. Dadurch entsteht ein interessantes Zerrbild der Realität – was aber mit ebendieser nicht mehr viel zu tun hat. Also bitte weniger solcher Gassenhauer, danke.
      iLike 5
      • Hagen 8. Januar 2016 um 20:27 ·
        Bravo. Endlich einer, der das auch verstanden hat. Mir geht das so auf den Wecker, das einige ihr Weltbild aus ihrem eigenen Leben und dem, was im Internet an Kommentaren steht nehmen. Beispielsweise jetzt hier, wenn von jemandem das wifi nicht so läuft. Dann sieht er hier, vier Kommentare in dem Tonus „ey scheiß Apple, ey, mein wifi funzt voll ncknt. Ey gar nicht Nice ey“ und denkt, dass Millionen von Apple Geräten weltweit diesen Fehler haben. Bei mir beispielsweise funktioniert alles wunderbar (iPhone 6S, iPad mini 3, iMac, MacBook Pro, Apple TV). Alles läuft so wie ich es brauche und falls es wirklich mal ein Problem gibt (und klar, die gibt es immer mal wieder), lässt es sich meist schnell lösen, wenn man ein bisschen den Kopf anstrengt.
        iLike 1
  2. o.wunder 7. Januar 2016 um 08:36 · Antworten
    Da hab ich ja Glück: iTunes Match nach dem ersten Jahr gekündigt und die iCloud Musik Lib nicht aktiviert. Ich bevorzuge den üblichen Weg über iTunes zu syncen, weil ich dann den belegten Platz besser unter Kontrolle habe. Schon erstaunlich wie viele Fehler sich Apple bei den Cloud Diensten leistet.
    iLike 7
  3. Larry 7. Januar 2016 um 08:51 · Antworten
    Dabei handelt es sich echt um einen schwerwiegenden Bug. Ich wundere mich, dass der bisher noch keine höheren Wellen schlug… Mein iPhone war schlicht unbrauchbar, weil er die gesamte Musikbibliothek aufs Handy laden wollte. Musste einen komplette Reset machen… Apple sollte da schleunigts Gas geben, die ersten User drohen mit Klagen.
    iLike 3
    • Jo 7. Januar 2016 um 10:13 · Antworten
      Schwerwiegend? Nicht dein ernst? Mich hat das inmoment nun wirklich nicht gestört.
      iLike 3
      • Larry 7. Januar 2016 um 16:03 ·
        Sehr schwerwiegend sogar. Machte meins und viele andere iPhones UNBRAUCHBAR!
        iLike 3
  4. Tim 7. Januar 2016 um 09:12 · Antworten
    Wird ja immer schlimmer mit iOS :-(
    iLike 2
    • Jo 7. Januar 2016 um 10:15 · Antworten
      Früher war ja auch die Software wesentlich einfacher und simpler.
      iLike 7
  5. HohesB 7. Januar 2016 um 09:13 · Antworten
    Besten Dank für die Info. Leider etwas zu spät. Habe über Nacht 2GB am Iphone und 10GB am iPad verloren. Kommt hoffentlich eine Entschädigung von …
    iLike 1
  6. Halb&Halb 7. Januar 2016 um 09:41 · Antworten
    Ich habe eher den Fehler, das die iCloud Mediathek ganz andere Titelversionen in der Cloud bereit stellt. Zum Teil auch die Cover/Album-Fotos überhaupt nicht stimmen. Da diese häufigen Meldungen seit Freischaltung Juni ’15 weitestgehend verstummt waren, hatte ich mich über die Feiertage mal drüber hergemacht, wurde aber sehr enttäuscht. Schade
    iLike 2
    • zarabeeck 7. Januar 2016 um 11:01 · Antworten
      Meine Mediathek ist seit Juni 2015 leider auch „durcheinander“! Habe es aufgegeben. Streame nur noch via Spotify.
      iLike 2
  7. Chris 7. Januar 2016 um 10:02 · Antworten
    Ich weiß schon, warum ich nach Versuchen mit Spotify und Apple Music doch lieber beim Kauf von (gebrauchten) Original CDs sowie deren Import in iTunes bleibe. Hauptsache ich alleine habe die Kontrolle über den Sync und muss mich nicht u.a. mit verschiedenen Versionen der gleichen Songs und anderen Problemen herumärgern.
    iLike 4
    • clsmooth 7. Januar 2016 um 11:05 · Antworten
      Ich nutze noch nicht einmal mehr iTunes, weil es einfach total unzuverlessig ist. Dafür habe ich mir eine Synology Nas zugelegt und über die App Goodreader leuft dann die ganze sync. Überhaupt lässt sich mit den Nas sehr gut arbeiten und bin an iTunes überhaupt nicht gebunden.
      iLike 0
  8. Tobi 7. Januar 2016 um 10:38 · Antworten
    Bin betroffen. Und musste den Download von 100ten songs schon manuell abbrechen immer weil das ganz iPhone hängen blieb!!! Der nervigste Bug den ich je hatte!!! In 7 Jahren iPhone-Nutzung! Außerdem bleibt bei mir gerade auch ohne dass ein Download läuft dauernd die Musikapp hängen. ITunes Match Nutzer.
    iLike 0
  9. neo70 7. Januar 2016 um 11:01 · Antworten
    Ist doch klar, dass mit der Komplexität des Systems die Fehleranfälligkeit exponential steigt. Für die Preise, welche Apple verlangt, dürfen aber gewisse Dinge erwartet werden, dass diese besser laufen als bei der Konkurrenz. Grundsätzlich bin ich froh noch nicht auch Apple Music gewechselt zu haben. Aktuell synce ich noch über iTunes und die Playlisten, kaufe Musik meist über iTunes und streame wie schon viele Jahre über Napster, denn die haben ihren Job im Griff.
    iLike 1
  10. 7. Januar 2016 um 13:08 · Antworten
    Bei mir werden Songs immer doppelt auf mein iPhone gezogen, wenn ich es mit iTunes synchronisiere… Die Songs waren davor auf dem iPhone, werden dann aber doppelt hinzugefügt
    iLike 0
  11. inu 9. Januar 2016 um 22:47 · Antworten
    Ich benutze weder Apple Music, noch iTunes Match. So what ?? … … …
    iLike 0
  12. Dirk 16. Januar 2016 um 10:38 · Antworten
    Ich habe denselben Fehler das nach Aktivierung der iCloud auf meinem Mac mein 6s plus plötzlich keinen Speiche mehr hatte. Klar, ich habe alles wieder gelöscht (mehr oder weniger aufwendig) icloud Mediathek auf Off beim iPhone und gut is…aber eben nicht so ganz. Ich kann jetzt nämlich nicht Musik offline laden auf das iPhone, ausser ich aktiviere wieder die icloud was erneut zu beschriebenem Problem führt!!!! Falls mir jemand sagen kann wie ich meine gesamte icloud Musikbibliothek bei Apple lösche, wäre ich sehr dankbar. vg
    iLike 0