Statistik: Microsoft überholt Apple in Online-Tabletverkäufen

Eine neue Statistik des Marktforschungsinstituts 1010data hat die Tabletverkäufe über das Internet in den USA von Januar bis Oktober 2015 verglichen. Im Oktober ist das Ergebnis eher überraschend.

online-tablet-sales2-1010data

(via 1010data)

So hat Microsoft mit seinen Surface-Tablets ganze 45 Prozent Anteil im Oktober erreichen können, während das iPad auf nur noch 17 Prozent gefallen ist.

Grund könnten die neu vorgestellten Surface-Geräte sein, welche teilweise sogar schon nach wenigen Tagen ausverkauft waren. Mit dem iPad Pro stellte Apple zwar ein ernsthaftes Konkurrenzprodukt vor, aufgrund großer Skepsis, ob man ein so großes Tablet wirklich benötige und einiger Probleme, wie dem Einfrieren des Geräts nach dem Aufladen, könnten sich einige potenziellen Kunden doch für das Surface entschieden haben. Zudem wurde nur das iPad Mini aktualisiert, während das iPad Air – aus welchen Gründen auch immer – außer Acht gelassen wurde.

Dazu muss man allerdings erwähnen, dass Apple über das Jahr hinweg auf einen größeren Anteil an den Verkäufen als Microsoft kommt. Konkret sprechen wir hier von 34 Prozent für Cupertino und 19 Prozent für Redmond. Zudem bezieht sich die Statistik nur auf den Onlinehandel. Möglicherweise kann Apple bei den Ladenverläufen noch ein wenig punkten.

(via Engadget)

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Julian Senft
twitter Google app.net mail
Julian Senft

22 Kommentare zu dem Artikel "Statistik: Microsoft überholt Apple in Online-Tabletverkäufen"

  1. Till 8. Dezember 2015 um 10:26 · Antworten
    Das ist leider wneig überraschend. Zum Studieren find eich auch ein iPad Pro weniger attraktiv als ein Microsoft Surface und ich glaube, dass insbesodere Studenten die Hauptkäufer von diesen Stift-Tablets sind. Jedenfalls signifikanter als „professionells“. Wer mal die interne Inquisition von McDonald’s oder einen Pharmaverkäufer gesehen hat weiß: DIe brauchen keinen Stift, um ihre Checklisten auszufüllen…
    iLike 12
  2. Matthias 8. Dezember 2015 um 10:28 · Antworten
    iPad hat das falsche Betriebssystem! Eine abgewandelte Form von OSX und das Teilchen würde abgehen!
    iLike 34
    • Waldmann 8. Dezember 2015 um 12:38 · Antworten
      Richtig!!! Und beim iPad Pro erst recht!!!
      iLike 8
    • Oldie 8. Dezember 2015 um 12:41 · Antworten
      Yes! Beim iPad Pro sowieso!
      iLike 3
    • Carl 8. Dezember 2015 um 19:20 · Antworten
      Vor allem beim iPad Pro!
      iLike 1
  3. Jo 8. Dezember 2015 um 10:50 · Antworten
    Das Surface gab es doch auch nur online zum bestellen? Die Ladenverkäufe fehlen halt noch um eine präzise Aussage zu machen.
    iLike 4
    • Dirk 8. Dezember 2015 um 13:33 · Antworten
      Stimmt nicht – In den USA gibt’s das Surface neben den Microsoft Stores z.B. auch bei BestBuy und hier bei uns angeblich beim MediaMarkt (hab ich nicht überprüft).
      iLike 3
    • Lisbet 8. Dezember 2015 um 17:19 · Antworten
      Jo wieder. Kannst du dich mal ein bischen besser informieren! Schau doch mal über deinen Tellerrand! Apple ist nicht der größte AG der Welt und Deutschland ist nur ein Teil der Welt!
      iLike 2
  4. Smart_ies 8. Dezember 2015 um 11:38 · Antworten
    Den Surface Leuten ist es nur zu peinlich, das Ding öffentlich zu kaufen. Deshalb ordern sie es lieber anonym online… :-)))
    iLike 9
    • Macx 8. Dezember 2015 um 13:35 · Antworten
      Was ein Quatsch.
      iLike 10
  5. Captain Future 8. Dezember 2015 um 12:34 · Antworten
    Hör doch einfach mal auf mit diesem gegenseitigen schlecht machen. Jeder sollte das bestellen, was für sich selbst am besten geeignet ist.
    iLike 19
  6. Anonymous 8. Dezember 2015 um 15:04 · Antworten
    Habe das Surface nur wegen der Stifteingabe für das Studium. Hätte das iPad Pro das OS X drauf, hätte ich mir das dann gekauft. Was soll ich mit einem Gerät das Matlab kann und auf dem ich nicht programmieren kann. Außerdem hat es auch noch ca den gleichen Preis. Anscheint beginnt bei mir langsam der Umstieg zurück zu Windows. Nur beim iPhone bin ich mir noch nicht sicher
    iLike 3
    • Captain Future 8. Dezember 2015 um 15:21 · Antworten
      Du musst dich doch hier nicht rechtfertigen. Ich bin auch schon jahrelang was Apple Produkte betrifft dabei sie machen ihre Sache gut aber auch nicht perfekt was viele User hier leider Gottes denken. Das schlimme ist doch immer, dass viele hier vergessen mit welchem Betriebssystem sie angefangen haben und das ist sicherlich nicht das von Apple. Ich habe auch ein iPhone, und ein MacBook und bin damit auch vollkommen zufrieden aber Windows baut auch nicht schlecht die Geräte. Das Lumia 950 XL wird einige sicherlich überraschen. Und das meine ich im positiven Sinne.
      iLike 5
      • Megarush 8. Dezember 2015 um 21:10 ·
        Richtig auf dem c64 mein erster Rechner war Basic noch vor Windows
        iLike 2
  7. Ralle 8. Dezember 2015 um 16:36 · Antworten
    Luxus ist … wenn man ein iPad pro NICHT zum Arbeiten kauft;-)
    iLike 2
    • Bodo 8. Dezember 2015 um 17:11 · Antworten
      Oder sich gleich beide leisten kann. Jedes für den Zweck wo es besser geeignet ist als das andere. Ausserdem macht es aktuell Sinn sich sowohl in der Applewelt wie auch in der Microsoft (Windows) Welt auszukennnen.
      iLike 0
    • Lisbet 8. Dezember 2015 um 17:22 · Antworten
      Und? Ist es verboten sich Luxus zu leisten?
      iLike 0
    • Megarush 8. Dezember 2015 um 21:11 · Antworten
      Habe ein Mac Pro für den Privatbereich ist das auch Luxus ?
      iLike 0
  8. HK 8. Dezember 2015 um 16:51 · Antworten
    Es ist traurig zu sehen wie Apple der Markt weggenommen wird, oder wie Apple diese Marktschlacht aufgibt. Das ist nicht mehr der Konzern der es mal war, mit neuen Ideen und technologie Vorsprung. Da hilft dann auch kein os mehr. Apple wird auch den Handymarkt wieder verschenken ….. Ein Trauerspiel!
    iLike 0
  9. Bodo 8. Dezember 2015 um 17:05 · Antworten
    Hi, ich habe das SurfacePro4 bei Mediamarkt gekauft. Es ist momentan besser zu bekommen als das IPad Pro. Zum arbeiten ist es auch besser geeignet als das IPad. Auch das arbeiten mit dem Stift funktioniert super. Nur die Ausstattung mit Apps ist nicht ansatzweise so gut wie bei Apple. Das spielt aber im Alltag weniger eine Rolle, da alle Windowsprogramme laufen. Schade nur, das für einen Internetzugang unterwegs immer ein zweites Internetfähiges Gerät als Hotspot dabei sein muss. Ich bin ansonsten ein absoluter Apple Fan. Werde wahrscheinlich also zusätzlich das IPad Pro holen. Was mich jedoch aktuell am meisten stört, das Apple das Zubehör nicht liefern kann. (keine deutsche Tastatur und den Stift mit 5 Wochen Wartezeit).
    iLike 1
  10. Peter Birnenkuchen 8. Dezember 2015 um 19:03 · Antworten
    Das Surface war aber nie als reines Tablet gedacht. Bei Apple kann man die Tastatur zwar dazukaufen, aber es mehr eine Option. Ein Surface ohne Tastatur, wie viele kaufen das? Das Zielpublikum scheint auch unterschiedlich zu sein. Surface ist doch mehr fürs Office konzipiert, das iPad Pro ist für echte KünstlerInnen. Vielleicht sollte man das Surface mehr mit den Notebooks von Apple vergleichen. Aber unterm Strich eh egal. Es muss jeder selber wissen, was ihm besser liegt und was braucht und will. Ich weiß es. Microsoft kann mich mal – zurzeit! Wenn sie wieder die Kurve kriegen, sehen wir weiter.
    iLike 0
  11. Ohne Punkt und Komma 9. Dezember 2015 um 09:49 · Antworten
    Um was wirklich Neues zu erfinden braucht man Zeit und die fehlt ! Früher was die Konkurrenz noch eher klein bzw unerfahren heute schmeißen die jedes Jahr so viel Geräte auf dem Markt das Apple nichts mehr richtig neues erfinden kann ! Außerdem ist im Vergleich die Konkurrenz heute viel größer als noch 2010-2011 ! Lg Samsung Windows HTC Sony Huawei … Würde man ihnen mehr Zeit geben würde unser IPhone jetzt vielleicht anders aussehen ‚
    iLike 0